Tschüss 2017 - Hallo 2018

 

Da ist es auch schon wieder vorbei! 2017, das wars! Die Jahre scheinen dahin zu rasen. So auch 2017. Kaum begonnen, war es schon wieder vorbei! Und nun stehen wir wieder vorm Jahreswechsel.  Eigentlich ist ein Jahreswechsel für uns total unwichtig. Zumindest im Hinblick auf die "guten" Vorsätze oder die Dinge, die man tun oder lassen möchte. Wenn wir etwas anfangen oder ändern wollen, dann machen wir es einfach. Da brauch es keinen Jahreswechsel. Aber für den Rückblick auf die letzten 365 Tage ist der Jahreswechsel natürlich ein willkommener Anlass. Und für diesen Blogartikel ;-)

 

Anfang diesen Jahres stand der Wunsch, mehr zu reisen. „Haha, ihr reist doch so schon viel“, denken jetzt sicherlich einige von euch. Ja, das stimmt wohl, aber in unseren Augen gibt es noch so unendlich viel zu entdecken, sodass wir nie genug vom Reisen haben. Wie viel "mehr" es tatsächlich werden würde, wussten wir anfangs auch noch nicht so genau. Aber nun können wir auf ein Jahr zurückblicken, in dem wir mehr unterwegs waren als die Jahre zuvor und auch wieder mal ein paar tolle Ecken in Deutschland kennengelernt haben. Am Ende des Jahres stehen rund 41.000 geflogene Kilometer verteilt auf 12 Flüge und außerdem 3 Trips mit dem Auto, davon der längste mit knapp 1.000 gefahrenen Kilometern.  Im März ging es für einen Wochenendtrip in den Harz, wo wir auch am ersten Beloved Stories Date teilgenommen haben. Im April folgte unser Trip nach Portugal, wo wir von Lissabon über Nazaré nach Porto gereist sind. Im Juni stand New York auf dem Plan! Im August führte uns unser Reisefieber mit dem Auto bis hinunter zum Gardasee. 4 Tage Kurztrip in den Spreewald bescherte uns der Oktober und wenig später sind wir nach Singapur und anschließend nach Lombok gereist!

 

 

Aber nicht nur reisemäßig haben wir mehr erlebt, sondern auch rund um die Fotografie. Im März waren wir Gast beim Leipzig Wedding Meetup und haben das Konzept im Mai sogar nach Dresden gebracht, wo wir das 1. Dresden Wedding Meetup veranstaltet haben. Im November folgte dann gleich das zweite. Es macht unglaublich viel Spaß neue Menschen kennenzulernen, eine gemeinsame Leidenschaft zu haben und sich austauschen zu können. In diesem Jahr waren wir außerdem mit Hochzeiten und Shootings zum ersten Mal komplett ausgebucht und konnten keinen einzigen Termin mehr vergeben. Wir haben wieder so tolle Paare an ihrem großen Tag begleitet, dass es immer wieder unfassbar schön für uns ist, so ein Vertrauen geschenkt zu bekommen und diese schöne Zeit miterleben zu dürfen.

 

 

Ein weiteres Highlight war auch die Paarfotografie mit dem Reisen zu verbinden und unsere ersten Auslands-Shootings zu erleben. So hatten wir gleich zwei Shootings am Gardasee in Italien, je eines in Lissabon und Porto und eins auf Lombok.

 

 

Im Mai standen wir erstmalig selbst vor der Kamera und durften uns von der lieben Nora Scholz ablichten lassen.

 

 

In diesem Jahr haben wir uns auch entschlossen, den Weg für unseren großen Traum zu ebnen.  Der ein oder andere hat es vielleicht schon live von uns gehört, aber nun auch nochmal ganz offiziell und für alle da draußen: Ende nächsten Jahres gönnen wir uns ein Jahr Sabbatical und werden eine große Reise in die Welt starten. Wir haben eine ungefähre Vorstellung davon, was wir sehen wollen, wollen aber auch so spontan wie möglich sein. Mal sehen wie wir eine gute Mischung hinbekommen :-) Neuseeland und Hawaii stehen aber auf jeden Fall auf der Bucketliste, da muss alles andere irgendwie dazu passen. Ende 2018 bis Ende 2019 wird also eine sicher außergewöhnliche Zeit! Deshalb sind wir ausnahmsweise mal weiter mit der Planung als sonst. 2019 werden wir für 2 Monate unsere Weltreise unterbrechen und einen Teil des Sommers zu Hause erleben. Auch das war schon immer ein kleiner Traum von uns. Dresden im Sommer mal komplett frei. Na ja komplett frei wird es nicht sein, denn wir möchten in der Zeit auch einige Hochzeiten fotografieren, aber einfach mal einen Gang runter schalten und eben nur Zeit für Freunde & Familie, Fotografie und Freizeit haben.

2017 war auch ein Jubiläumsjahr für uns. Wir haben unseren 10. Jahrestag gefeiert! 10 Jahre, in denen wir so unfassbar viel erlebt haben. Viele tolle, abenteuerliche, spannende, weniger spannende, grandiose, herrliche, mutige, langweilige, gefährliche, glückliche, aktive, besondere, bezaubernde, außergewöhnliche, echte, emotionale, freudige, gigantische, unfassbare und wertvolle Momente liegen hinter uns. Wir können diese Zeit selber kaum glauben, weil es einem eigentlich so viel vorkommt, aber wir nie das Gefühl haben, dass es wirklich schon so lang ist. Wir schätzen unser Glück sehr!

2018 warten wieder ganz tolle Erlebnisse auf uns wie z. B. eine Ballonfahrt über Dresden, ein Sprung aus dem Flugzeug, ein Festivalbesuch, mehrere Ausflüge mit unseren Freunden, viele kleine spontane Dinge und natürlich der Start unser großen Reise. Wir haben die große Ehre wieder ganz tolle Paare bei ihrer Hochzeit zu begleiten und sind das erste Mal schon ausgebucht, bevor das neue Jahr überhaupt los geht. Wahnsinn! Eine Tatsache, die uns sehr ehrt und die wir nicht als selbstverständlich sehen. Wir freuen uns wirklich riesig auf das, was nächstes Jahr auf uns zukommt.

 

Bei allem, was war, ist und sein wird, bleibt eines das allerwichtigste. Das, von dem man nie genug haben kann: Zeit! Zeit für Freunde und Familie. Zeit für Selbstverwirklichung. Zeit für die Liebe. Zeit zum Reisen. Zeit, um das zu tun, was man gerne macht. Zeit für sich selbst! Zeit für das Schöne im Leben! Wer das erkannt hat und sich diese Zeit nimmt, wird zu den reichsten Menschen auf Erden gehören.

 

In diesem Sinne! Auf ein zeitreiches 2018!

 

Saskia + Stefan

 

Das könnte dich auch interessieren

Lissabon

2017

Reisebericht Lissabon

Sintra-Nazaré

2017

Sintra & Nazaré

Porto

2017

Porto

Kommentar schreiben

Kommentare: 0