· 

Sirmione 2017

 

Die Wahl des Reiseziels für 1 Woche Sommerurlaub im August 2017 haben wir ziemlich lange aufgeschoben. Erst 2 Wochen vor Reiseantritt haben wir uns für den Gardasee entschieden. Mit dem Auto sollte es knapp 900 km gen Süden gehen. Da wir sonst eher selten mit dem Auto reisen, haben wir uns über den Reisezeitraum hinsichtlich Ferien und Staus zunächst keine Gedanken gemacht. Das sollte sich aber schnell ändern - spätestens als wir auf dem Weg waren :-) Wir hatten uns nämlich - unwissentlich - genau den Start der Ferien in Bayern für unsere Fahrt ausgesucht. Wir sind bereits freitags von Dresden gestartet, um ca. auf halber Strecke in Österreich zu nächtigen und dann von dort weiter nach Sirmione zu fahren. Der Teil der Fahrt war super entspannt. Am nächsten Morgen ging es dann weiter. Schlussendlich haben wir für ca. 400 km Strecke über 9 Stunden benötigt. Ab der Brenner-Autobahn war der Verkehr eine Zumutung. Stau oder ständiges Stop-and-Go. Zwischenzeitlich sind wir in Italien von der Autobahn abgefahren, um wenigstens über Land voranzukommen. Aber schließlich sind wir doch noch angekommen. 

 

 

Damit wir nicht allein im See planschen mussten, haben wir uns unseren eigenen "Dude" geholt, der übergroß an einem dieser Souvenirläden prankte und der Sasssi natürlich sofort ins Auge sprang :-D

 

 

Um nicht nur auf der faulen Haut zu liegen, haben wir den nahegelegenen Monte Baldo erklommen. Zuerst ging es mit dem Sessellift Prá Alpesina nach oben. Und eigentlich hatten wir gar nicht vor bis zum Gipfelkreuz zu marschieren, aber als wir aus dem Lift ausgestiegen sind und wir diesen tollen Ausblick geboten bekamen, hat uns der Ehrgeiz gepackt. Und natürlich waren wir auf einen längeren Marsch auch gar nicht vorbereitet. Wir hatten eine Flasche Wasser dabei und eine Tüte Nüsse. Das musste dann wohl reichen :-D Naja, letztlich waren wir so ziemlich den ganzen Tag da oben :-)

 

 

Das historische Zentrum von Sirmione liegt auf einer Halbinsel, die in den Garasee hineinragt. Wahrzeichen der Ortschaft ist das Castello Scaligero. Unser Hotel lag außerhalb des Zentrums und da wir uns dort Fahrräder kostenlos ausleihen konnten, sind wir erst am frühen Abend als sich die glühende Hitze des Tages so langsam gelegt hatte bis ins Zenrum gefahren, um zu "flanieren" :-D

 

 

Nur knapp 1 Stunde Fahrt entfernt von Sirmione, liegt Verona. Wir haben uns trotz der Hitze auf einen kurzen Besuch des Schauplatzes von Romeo und Julia eingelassen.

 

 

Wenn die große Hitze des Tages vorbei war, ließ es sich am Abend am Ufer des Gardasees rund um Sirmione wirklich gut aushalten.

 

 

Man soll ja öfter mal was Neues ausprobieren! Und da wir beide noch nie Stand Up Paddling gemacht haben, war der Gardasee der beste Ort dafür!

 

 

7 Tage sind schnell vorbei und so kam der Tag der Rückreise doch ziemlich schnell. Um den großen Staus zu entgehen, klingelte der Wecker bereits 2.30 Uhr am Samstagmorgen und kurz vor 3 Uhr saßen wir schon im Auto zurück nach Dresden: 900 Km, 9 Stunden Fahrt, 2 Stopps und 0 Staus :-)

 

Saskia + Stefan

Das könnte dich auch interessieren

New York

2017

New York

Sintra-Nazaré

2017

Sintra & Nazaré

Lissabon

2017

Lissabon

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jessi (Mittwoch, 06 Juni 2018 13:29)

    Echt ein schöner Bericht und tolle Fotos über den Gardasee. Die anderen Berichte werde ich mir auch durchlesen:)
    Übrigens, wir waren auch für 3 Tage am Gardasee vom 28.4.-1.5. und uns ging es so wie euch: Ab dem Brenner ging nichts mehr. Wir haben auch 7 Stunden für 300 km gebraucht....

    Viele Grüße, Jessi