· 

Anika & Martin - Hochzeit Julius Kost

 

"Wir sind beide eher ruhige Menschen, die am liebsten fröhlich und lachend durch die Welt ziehen" waren die Worte von Anika und Martin bei ihrer Anfrage zu ihrer Hochzeit im Juli auf Julius Kost bei Dresden. Das "ruhige" würden wir lieber durch "entspannte" ersetzen, aber sonst können wir das exakt so unterschreiben. Von Anfang an hatten wir einen super Draht zu den beiden und wir haben viel gelacht und uns über Details der Hochzeit unterhalten. Unser Kennenlernshooting war ebenso ein entspannter Spaziergang durch die Obst Plantagen an den Elbwiesen mit viel Lachen und eben "fröhlich sein". Für uns ist es jedes Mal eine Wonne so liebevolle und offene Paare vor der Kamera zu haben. Beim Kennenlernshooting nehmen wir auch vielen die Angst, wenn welche besteht, für das Brautshooting am Hochzeitstag. Beide Seiten wissen wie der andere tickt und dem großen Tag kann nichts mehr im Wege stehen.

Am 27. Juli war es dann soweit und die wundervolle Freie Trauung im Garten der Restauration Julius Kost fand bei strahlend blauem Himmel statt. Die beiden hatten sich für ein besonderes Hochzeitsritual entschieden und haben ihre beiden Trauzeugen mit in die Trauung einbezogen. Es gab Wasser und Säfte mit "Special effects". Für alles, was die Ehe zu bieten hat eine passende Geschmacksrichtung - süß, sauer, scharf und salzig. Viel gelacht wurde selbstverständlich auch. Ein wahrhaftiges Fest der Sinne. Nach der Trauung folgte ein gemütlicher Nachmittag unter der alten Linde im Vierseiten Hof. Mal kurz von den Gästen abgekapselt, schnappten wir uns die beiden und überraschten Martin mit seiner Gitarrlele. Ja, ein Instrument zwischen Ukulele und Gitarre gibt es eben auch und ist das perfekte Shooting Accessoires. Beim nächsten Brautpaashooting Spot wurde ein großer Wunsch von uns wahr. Ein Shooting mit einem Pferd. Als ich die junge Dame am Wegesrand nach 5 Minuten Shooting mit ihrem Pferd fragte, gingen blitzschnell Blicke zwischen ihr und Anika her. Sie kannten sich von der Arbeit. Na wenn das kein Zufall war. Unser Hochzeitsfotografenherz schlug selbstverständlich höher und wir konnten den hübschen Wallach mit auf den Hochzeitsbildern verewigen.

Rundum hatten wir einen entspannten, lustigen und feucht fröhlichen Tag mit den beiden und ihren Gästen. Ein Tag, an welchen man sich gern zurück erinnert.

Liebe Anika, lieber Martin, danke dass wir ein Teil dieses besonderen Tages sein konnten und eure Erinnerungen für immer festgehalten haben.

Stefan und Saskia

 


Das könnte dich auch interessieren

Diana & Robert

Hochzeit Bautzen

Hochzeitsreportage Bautzen

Marie & Jan

Hochzeit Julius Kost

Hochzeitsreportage Wilsdruff

Nicole & Robert

Hochzeit Julius Kost

Hochzeitsreportage Julius Kost

Kommentar schreiben

Kommentare: 0